06022/26 10 20
08 Aug

Wandern auf den Europäischen Kulturwegen im Spessart

Tourismusverband und ASP präsentieren Sammelbroschüre

Der Tourismusverband Spessart-Mainland hat eine neue Broschüre zu den Europäischen Kulturwegen im Spessart veröffentlicht. Sie ist in enger Kooperation mit dem Unterfränkischen Institut für Kulturlandschaftsforschung an der Universität Würzburg/Archäologisches Spessart-Projekt (ASP) entstanden.

Die Broschüre stellt 81 Europäische Kulturwege im Spessart vor. Jeder Weg wird auf einer Doppelseite mit Karte, Höhenprofil, Wegbeschreibung, Bildern und Informationen zu Führungen dargestellt. Für viele der Wege gibt es zudem Tipps zu Einkehrmöglichkeiten.

Diese in Deutschland einzigartigen Kulturwege haben jeweils ein eigenes Thema. So entdeckt man auf dem Weg in Gailbach unter dem Motto „Marmor, Stein und Spessartit“, dass der Aschaffenburger Stadtteil ein Dorf der Steinbrüche ist. In Bessenbach geht es um die „Spessart-Polka“, in Alzenau um „Wein und Herrschaft“. In Biebergemünd kann man die „Bieberer Acht“ erwandern und in Klingenberg erfährt man alles über „Ton, Steine und Scherben“, während in Lohr-Ruppertshütten „Alle Wege nach Rom“ führen. Allen Europäischen Kulturwegen gemeinsam ist, dass sie Einheimischen wie Gästen die Besonderheiten der Kulturlandschaft Spessart näherbringen, indem sie das Kulturerlebnis mit dem Wanderlebnis kombinieren.

Die Broschüre umfasst 180 Seiten und ist im praktischen Westentaschenformat erschienen. Sie ist kostenlos erhältlich beim Tourismusverband Spessart-Mainland unter Tel. 06022/26 10 20 oder hier im Service-Center. Darüber hinaus gibt es die Broschüren in der Geschäftsstelle des Spessartbunds in Aschaffenburg. Alle Europäischen Kulturwege sind ausführlich auf der Webseite des Archäologischen Spessartprojekts unter www.spessartprojekt.de zu finden.

Als Blätterkatalog steht die Broschüre auch auf unserer Seite zur Verfügung.

Suche
Karte
Katalog
aktuelles
Kontakt
Veranstaltungen