Service-Telefon: 06022/26 10 20
Clingenburg Festspiele 2017
 

Die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren

Auch wenn im Moment wohl kaum einer an den kommenden Sommer denkt, die Organisatoren der Festspiele sind bereits in bester Festspiellaune. In der 24. Spielzeit soll eine weitere Eigenproduktion ein noch breiteres Publikum erreichen.

Neben Musical, Schauspiel, Kinder- und Jugendstück inszeniert Marcel Krohn erstmals ein Volkstheaterstück. Zwei Gastspiele werden das abwechslungsreiche Programm 2017 abrunden.

Musical „Cabaret“ von John Kander

Im Mittelpunkt steht die junge Engländerin Sally Bowles. Sie ist der Star im Berliner Kit-Cat-Club und genießt die prickelnde Atmosphäre der „Golden Twenties“. Songs wie „Life is a Cabaret“ und „Money makes the world go round“ erzählen vom Gefühl jener Jahre, aber auch vom Hinübergleiten in eine neue, barbarische Epoche. In der Rolle der Sally Bowles sehen wir Mariyama Ebel, die in der letzten Saison auf der Clingenburg gleich in drei Rollen brillierte und einen Publikumspreis gewann.

„Der zerbrochene Krug“ – Lustspiel von Heinrich von Kleist

Dorfrichter Adam sitzt über einen schlüpfrigen Vorfall zu Gericht, den er selbst zu verantworten hat. Um sein Amt und seinen Ruf nicht zu gefährden, windet er sich durch das Verfahren und tut alles dafür, damit der Schuldige nicht zur Rechen-schaft gezogen werden kann. „Der zerbrochene Krug“ wurde Anfang des 19. Jahrhunderts uraufgeführt und gilt als eines der besten deutschen Lustspiele.

Dorfrichter Adam wird gespielt von Konrad Adams. Dem Fernsehpublikum ist der humorige Rheinländer durch TV-Produktionen wie „Hausmeister Krause“, „Marienhof“ oder „Der Bulle von Tölz“ bekannt.

„Ein Münchner im Himmel und in der Hölle“ – Volksstück von Alfons Schweiggert

Dienstmann Alois Hingerl wird beim Bier im Hofbräuhaus vom Schlag getroffen und vom Tod, dem Boandlkramer, geholt. So richtig behagt es ihm allerdings weder im Himmel noch in der Hölle. Bei den Erlebnissen des Dienstmanns handelt es sich um eine ur-bayerische Komödie nach der Erzählung von Ludwig Thoma und dem „Brandner Kaspar“ von Franz von Kobell. Alois Hingerl wird verkörpert von Günther Brenner, bekannt aus TV-Serien wie „Die Rosenheim-Cops“, „Hubert und Staller“, „Pfarrer Braun“ und „Forsthaus Falkenau“.

„Aladin“ – Kinderstück nach 1001 Nacht

Viele Abenteuer muss Aladin bestehen, bevor der Sultan ihm die Hand der schönen Prinzessin gibt. Auch dem Geist der Lampe, dem mächtigen Dschinn, muss er gegenüber treten. – Das orientalische Märchen aus Tausendundeine Nacht bildet die Vorlage für ein witziges und spannungsreiches Kinderstück.

„Jesus Mohammed geht baden“ – Junges Theater von Marcel Krohn

In dem Stück, das bereits 2016 aufgeführt wurde, geht es um das Schicksal des Flüchtlings Isa aus Syrien, der in Deutschland eine neue Heimat zu finden hofft.

Er trifft auf Tine, eine unkonventionelle junge Deutsche, die versucht, Isa mit der deutschen Realität zu konfrontieren. Ein Stück, in dem es trotz des ernsten Themas auch viel zu lachen gibt!

Zwei Gastspiele runden das Programm 2017 ab:

„Mambo Mania“ mit den Songs aus Dirty-Dancing:

Es ist eine europaweit einzigartige Show mit allen Hits aus einem der erfolgreichsten Tanzfilme aller Zeiten. Unvergessliche Songs wie „The time of my life“ oder „Big girls don’t cry“ sind eingebettet in eine romantische Lovestory. Die leidenschaftlichen Tanzszenen mit akrobatischen Elementen und die unverkenn-baren Stimmen der Solisten lassen das Gefühl des prickelnden Mambo-Fiebers auf eindrucksvolle Weise wieder aufflammen. „The Blues Brothers Tribute Show“ – Eine Hommage der Blue Onions

Jake und Elwood kehren nach vier Jahren auf die Clingenburg zurück und werden mit ihrem Witz, ihrem Charme und ihrer Sangeskunst für explosive Stimmung sorgen. Unterstützt werden sie von Aretha Franklin, den Soulsisters und einer Bigband in Originalformation. Auch einige Police-Officer sind mit von der Partie.

Die Spielzeit 2017 beginnt mit der feierlichen Eröffnung am 11. Juni um 18.00 Uhr im Rosengarten in Klingenberg. Weitere Informationen, Termine genaue Anfangszeiten, Eintrittskarten usw. erhalten Sie auf unserer neugestalteten Homepage unter www.clingenburg-festspiele.de. Gern geben Ihnen auch unsere Mitarbeiterinnen in der Tourist-Information Hauptstraße 26a, 63911 Klingenberg am Main, Auskunft. Telefon 09372 3040 und 921259, Telefax 09372 12354. Tickets sind auch erhältlich per E-Mail: tickets@clingenburg-festspiele.de oder über adticket.de

Bild:© Clingenburg Festspiele e.V.

Veranstaltungstipp
2017-04-01
Laufevent mit dem historischen Marktplatzlauf als ...
Großostheim
Betrieb der Woche