Service-Telefon: 06022/26 10 20
Mit minus 110 Grad Celsius zu mehr Wohlbefinden

Schon die alten Römer wussten um die Kraft der Kältetherapie. Dieser traditionsreiche Ansatz ist im 20. Jahrhundert perfektioniert worden: Mit der Ganzkörper-Kältetherapie bei minus 110 Grad Celsius. Zahlreiche Studien haben ergeben, dass der starke, großflächige Kältereiz zu einer Dämpfung der Schmerzreaktion führt und nebenbei i.d.R. ausgleichend bei Stress und Schlafproblemen wirkt.

Michael Weisbecker, Therapieleiter der Spessart Therme in Bad Soden-Salmünster, hat schon viele Patienten beim Gang durch die icelab-110 Grad Celsius Kältekammer begleitet und weiß um die Wirkung dieser besonderen Therapie. "Obwohl nur mit Badekleidung, festem Schuhwerk, Socken, Handschuhen, Mund- und Ohrenschutz ausgestattet, wird die extrem niedrige Temperatur nicht als unangenehm empfunden und nach längstens 3 Minuten ist ja alles vorbei", berichtet Weisbecken von seinen Erfahrungen. In einer Serie an aufeinander folgenden Tagen, in schweren Fällen auch zweimal am Tag, angewendet, wirkt die Tiefkälte-Therapie i.d.R. schmerzlindernd und entzündungshemmend, fördert die Regeneration sowie die Schlafqualität. "Auf manche Menschen wirkt der Kältereiz zudem wie ein motivierender Frische-Kick, auf andere wie ein beruhigendes Intensivprogramm - dies ist typabhängig und nicht aktiv beeinflussbar" so Weisbecker. Sie ist auf jeden Fall eine ideale Vorbereitung für eine anschließende Bewegungstherapie oder Entspannungsanwendung.

Mit der 4-Tage-Pauschale "icelab-110 Grad Celsius kompakt" kann man in der Spessart Therme unter fachkundiger Anleitung ausgiebig ausprobieren, wie die Tiefkälte-Therapie wirkt. Natürlich kommt auch die Entspannung nicht zu kurz - bei einer ausgiebigen Aromaöl-Massage und beim Durchatmen in der Totes-Meer-Salzgrotte kann die Seele richtig baumeln. Die Tiefkälte-Pauschale ist ganzjährig ab 230 € pro Person buchbar.

Informationen: Kur und Freizeit GmbH, Telefon: 06056/744 144, www.badsoden-salmuenster.de

Veranstaltungstipp
2017-03-25
Führung mit einer Diplom - Geologin zur Entstehung des ...
Großostheim
Betrieb der Woche